Mein Wildpark-Erlebnis

Als langjähriger Dauerkarten-Inhaber und Vater von 2 Kindern, besuchen wir den Wild-Park so ca. 3-4 im Jahr zu jeder Jahresszeit.
Wir gehen in unterschiedlichen Richtungen und entdecken eigentlich jedes Mal ein neues Detail, haben ein besonderes Tiererlebnis, besuchen nur einen Teil des Parks oder bleiben gleich am Spielplatz hängen. Bei unserem letzten Besuch neulich traute ich meinen Augen kaum. Am Spielplatz und Aussichtsturm beim Rotwildgehege, wurde ein neuer gastronomischer Boxenstopp eingeführt. OK dachte ich hier könnte in der Tat eine Erfrischung erfolgen und erblickte eine nagelneue 2 gruppige Espresso-Siebträger-Maschine in dem Holz-Hüttchen. Für mich als Kaffee-Liebhaber endlich eine adäquate Möglichkeit einen Cappuccino zu geniessen und das noch an diesem schönen Ende des Wildparks. Leider setzen die anderen gastronomischen Einrichtungen des Wild-Parks leider auf Vollautomaten, die sich geschmacklich nicht mit meiner Vorstellung von gutem Kaffee decken.

Danke Wild-Park, wir haben eine neue Lieblings-Pause

 

Familie I. im Juli 2015

Zurück zur Übersicht